Swen Deobald
23. November 2021

SAP Integrated Business Planning (IBP)

SAP Integrated Business Planning (SAP IBP) ist eine auf SAP HANA basierende Anwendung für ein zukunftsorientiertes Supply Chain Management. 

Unternehmen bekommen wechselnde Marktdynamiken und schnellere Kreisläufe verstärkt zu spüren. Größere Bedarfsschwankungen, komplexere Lieferketten und die zunehmende Anzahl an Akteuren im Planungsprozess sowie die daraus resultierenden Datenmengen zwingen Unternehmen zur Anpassung ihrer Planungsprozesse. IT-Systeme wie SAP IBP unterstützt dabei, fehlende Informationen und die unstrukturierte Kommunikation zwischen den Gliedern der Supply Chain zu verhindern.

SAP IBP ist Cloud-basiert und nutzt die In-Memory–Technologie von SAP HANA. Die Lösung vereint Funktionalitäten für Sales und Operations sowie Bestand und Beschaffung, sodass Echtzeit Planung in einer integrierten Planungsumgebung möglich wird. SAP IBP nutzt dabei Dashboards mit Echtzeit, detaillierte Analysen, interaktive Simulationen, eine Kollaborationsplattform und Excel-fähige Planungstabellen, um die Benutzerfreundlichkeit und die Effizienz des Supply Chain Managements zu steigern.

SAP BW/4HANA [E-Book]

Sie möchten datengetriebene Entscheidungen treffen? Zukunftssichere Analysen fahren? Jetzt unser BW-E-Book lesen!

Funktionsbereiche

Bei SAP IBP handelt es sich um eine End-to-End-Lösung miinsgesamt vier Funktionsbereichen: 

  • IBP Sales & Operations 
  • IBP Demand 
  • IBP Inventory 
  • IBP Supply & Response 

SAP SOP

Die IBP Sales & Operation Planning Lösung (SAP SOP) ist ein flexibles Planungstool, das Daten aus der Vergangenheit, der Gegenwart und prognostizierte Daten für die aktuelle Planung verwendet. So unterstützt SAP SOP bei der Festlegung von Zielen für Verkäufe von Produkten (und Services) und bei der Ermittlung von benötigten Kapazitäten und Ressourcen, die für die Zielerreichung benötigt werden.

Vorteile & Funktionen

SOP ermöglicht die Abbildung eines vollständigen Unternehmensmodells, das kommerzielle, betriebliche und finanzielle Funktionen umfasst und so Nachfrage-, Angebots- und Finanzierungsengpässe und -ziele modelliert. Unternehmen können diese Lösung nutzen, um ein abteilungsübergreifendes SOP Balancing zu liefern, das sich positiv auf die Lagerbestände, das Servicelevel und die Rentabilität des Unternehmens auswirkt. Die Vorteile im Überblick sind:

  • Die Erstellung des optimalen Businessplans, um das Umsatzwachstum zu steigern und den Marktanteil zu erhöhen
  • SOP führt zu einem effektiven Gleichgewicht von Angebot und Nachfrage
  • Steigerung der Geschwindigkeit und Agilität der Planung
  • Verbesserung der Prognosegenauigkeit sowie der termingerechten Lieferung

IBP for Demand

IBP for Demand berechnet kurz- und mittelfristige Absatzmengen als Grundlage für die Bestands-, Beschaffungs- und Produktionsplanung. Ein statistisches Prognoseverfahren sammelt und bereinigt die Software um historische Absatzdaten zur Erstellung von mittel- und langfristigen Absatzplänen. Zusätzlich lassen sich lokale und globale Absatzpläne miteinander vergleichen und kombinieren. Die Zusammenarbeit mit SAP SOP ermöglicht die Erstellung von Konsensprognosen auf verschiedenen Ebenen.

Demand Sensing

Darüber hinaus bietet SAP IBP die Verfeinerung des Absatzplans mit einem Fokus auf die nächsten 8 bis 10 Wochen per Demand Sensing. Das Demand Sensing nutzt beispielsweise Informationen (demand signals) aus SAP ERP, um den kurzfristigen Bedarf automatisch anzupassen. Bei der Berechnung kommen mustererkennende Algorithmen zum Einsatz. So ist eine schnellere Reaktion auf kurzfristige Bedarfsänderungen möglich, die sich unter Umständen auf den Produktionsprozess auswirken würden.

SAP IBP

IBP Inventory

SAP Integrated Business Planning for Inventory kann verwendet werden, um mehrstufige Bestandsziele unter der Berücksichtigung von Prognosefehlern und Lieferunsicherheiten zu optimieren.

Use Cases

Mit IBP for Inventory bietet SAP ein Werkzeug für die Optimierung der Bestandsplanung, um die Effizienz von Lagerbestand und Betriebskapital zu maximieren. Das Tool berücksichtigt dabei Prognosefehler, Bedarfsschwankungen und Unsicherheiten verbunden mit der Auslieferung. Auf Basis stochastischer Berechnungen und mathematischer Algorithmen berechnet das System die geringsten Kosten für den Lagerstandort. SAP for Inventory optimiert die Ziellagerbestandsmengen, wobei es einen vorher festgelegten Servicegrade und die Supply-Chain-Leistung berücksichtigt. Langfristig verfolgt die Inventory-Funktion das Ziel der Verbesserung des Kundenservices.

Lieferketten-Analyse

Mit IBP Inventory ist die optimale Ermittlung von Sicherheitsbeständen möglich. Die Funktion bestimmt dabei nicht nur die Höhe der Bestände, sondern auch den besten Standort. Dabei unterscheidet es beispielsweise zwischen Rohstoff und Endprodukt und Produktionswerk oder Distributionszentrum.

Das System simuliert die zu erwartenden Lieferbereitschaftsgrade und zeigt auf, welcher Sicherheitsbestand für welche Liefertreue benötigt wird. Auch komplexe Lieferketten können problemlos im System abgebildet werden. Darüber hinaus können mit integrierten Analysen und verschiedenen „Was-wäre-wenn-Simulationen“ eine Reihe an möglichen Szenarien berechnet werden. Insgesamt können mit IBP Inventory Planungsprozesse verbessert werden, die mit einer Reduktion von Produktions- und Vertriebskosten einhergehen.

SAP BW/4HANA [E-Book]

Sie möchten datengetriebene Entscheidungen treffen? Zukunftssichere Analysen fahren? Jetzt unser BW-E-Book lesen!

IBP Response & Supply

IBP for Response & Supply unterstützt bei der Einhaltung zugesagter Lieferzeiten und der Priorisierung von Kunden, Produkten und Bedarfsarten. Die Lösung macht sich dabei zwei Ansätze für die Optimierung zunutze: Zum einen werden mit der prioritätsbasierten, finiten Bedarfsplanung Kunden- und Vorplanbedarfe nach eindeutig ermittelten Prioritäten abgearbeitet. Die Prioritäten können dabei individuell über Regeln festgelegt werden. Das System beachtet vorher Restriktionen in Bezug auf Kapazitäten und Materialien. IBP for Response & Supply deckt so die am höchsten priorisierten Bedarfe zuerst ab und arbeitet dann in Richtung abnehmender Wichtigkeit weiter.

Ergänzend hierzu umfasst der zweite Lösungsansatz die Festlegung von Zuweisung auf der Basis einer zeitlich vorgelagerten Absatzplanung. Auf Basis der prioritätsgetriebenen Planungsalgorithmen ermittelt das System, welche Absatzplanmengen mit den bestehenden Restriktionen für Bestand und Kapazitäten zu kalkulieren sind und überführt diese in entsprechende Allokationen. Dieses Verfahren stellt sicher, dass kurzfristig aufkommende Bedarfe Kapazitäten belegen beziehungsweise Bestände für andere geplante Bedarfe verbrauchen.

SAP Supply Chain Control Tower

Der SAP Supply Chain Control Tower (SCCT) ermöglicht die Steuerung, Analyse und profitable Verwaltung von Supply Chains in Echtzeit und kann in SAP IBP integriert werden. Über den SCCT können nicht nur Daten gesammelt und analysiert, sondern auch Reaktionszeiten und Verzögerungen reduziert werden. Die Anbindung von SAP Datenquellen trägt zu einer erhöhten Supply Chain Transparenz und End-to-End-Sichtbarkeit bei. Über den SCCT lassen sich konfigurierbare Analysen zur Supply Chain Performance, Benachrichtigungen und Case Management realisieren.

Transparenz mit SCCT

Social Collaboration (JAM) ist in die Anwendung integriert. Dies ermöglicht einen kollaborativen Ansatz, wodurch Mitarbeiter Informationen austauschen und diskutieren können, bevor sie eine Entscheidung treffen. Mit dem SCCT können alle Daten im Detail entlang der Supply Chain in Echtzeit eingesehen werden. So lässt sich die Genauigkeit und Pünktlichkeit der Lieferungen erhöhen, das Risiko bei gleichzeitiger Reduktion des Lagerbestands minimieren und die gesamte Agilität der Supply Chain erhöhen.

Fazit

SAP IBP harmonisiert als Cloud Platform die Supply Chain Planung. Um den heutigen Ansprüchen an einem flexiblen und sich schnell wandelnden Lieferungsprozess gerecht zu werden , bedarf es einer übergreifenden Lösung wie SAP IBP, die alle Aspekte integrativ betrachtet. SAP IBP vereint dafür Bestand und Beschaffung sowie Sales und Operations miteinander und stellt sämtliche Prozesse transparent dar.

FAQ

Was ist SAP IBP?

SAP Integrated Business Planning dient der Verbesserung des Supply Chain Management durch eine übersichtliche Planung und Steuerung. Dafür stellt es allen beteiligten Akteuren jederzeit die relevanten Informationen zur Verfügung.

Welche Vorteile hat SAP IBP?

Unternehmen mit SAP IBP profitieren von einem übersichtlichen Supply Chain Management, das vergangene und aktuelle Werte ebenso umfasst wie Prognosen. Diese werden in anschaulichen Dashboards aufbereitet und optimieren die Geschäftsprozesse rund um das Lieferkettenmanagement.

Swen Deobald

Swen Deobald

Mein Name ist Swen Deobald und ich bin begeisterter SAP Analytics Berater. Als Fachbereichsleiter von Compamind unterstütze ich Sie mit meinem Team bei allen Fragen rund um SAP Analytics, Business Warehouse, BusinessObjects und der SAP Analytics Cloud.

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie mich!


Das könnte Sie auch interessieren:

SAP Analytics

Das könnte Sie auch interessieren

Viele Unternehmen wünschen sich ein ausgefeiltes BI Tool wie Microsoft Power BI um bessere, datengestützte Entscheidungen treffen zu können.

weiterlesen

Smart Discovery ist Bestandteil der Story & fast vollständig automatisch erstellt. Als Funktion von Smart Assist führt es den Benutzer durch automatisierte Anwendungen von Funktionen und Algorithmen.

weiterlesen

Predictive Maintenance (PdM) ist eine Wartung, die die Leistung und den Zustand von Geräten während des normalen Betriebs überwacht, um die Wahrscheinlichkeit von Ausfällen zu verringern. Auch bekannt als zustandsorientierte Instandhaltung, wird die vorausschauende Instandhaltung seit den 90er Jahren in […]

weiterlesen

Unsere Produkte zu SAP Integrated Business Planning (IBP)

Ihre Mitarbeiter investieren die meiste Zeit in den Support anstatt in profitable Projekte? Wir übernehmen diese Aufgabe – erwartungskonform und in gleicher Qualität!

Mehr Informationen

BW-Datenflüsse erstellen ist aufwendig und nicht in Ihr Tagesgeschäft zu integrieren? Mit unserem standardisierten Vorgehen zur Konzeption können Sie sich weiter den wichtigen Aufgaben im Unternehmen widmen!

Mehr Informationen

Ihr Reporting besteht noch aus Exceltabellen? Für ein professionelles Frontend-Tool fehlt das Knowhow? Mit unserem Einführungsleitfaden für SAP BO schließen wir diese Lücke!

Mehr Informationen

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.





Kontaktieren Sie uns!
Marie Frösener Kundenservice