SAP BW

SAP Business Warehouse ist die Business-Intelligence-Lösung von SAP, die umfangreiche Auswertungen und Reports auf Basis unterschiedlichster Unternehmensdaten ermöglicht. In SAP Business Warehouse kommen sämtliche Unternehmensdaten (beispielsweise aus der HR-Datenbank und Excellisten) zusammen. SAP Business Warehouse besteht also aus einer Kombination aus Datenbanken (oder mit dem System verbundenen Datenbanken), Datenbankmanagement-, Analyse- sowie Reporting-Tools. Die Analyse und das daraus resultierende Reporting sowie die Interpretation von Unternehmensdaten ist von zentraler Bedeutung, wollen die Unternehmen ihre Prozesse optimieren und stets wettbewerbsfähig bleiben.

Analysen in Echtzeit

SAP BW/4HANA ist ein vollständig neues Produkt der SAP und nicht als Nachfolger früherer Releases wie Business Warehouse 7.x anzusehen. Bestehende BW-Systeme basieren hauptsächlich auf SAP NetWeaver. Sie werden den neuen Anforderungen an das Reporting nicht mehr gerecht. Allein das stetig wachsende Datenvolumen und die zunehmende Anzahl und Heterogenität der Datenquellen sind Gründe, um flexiblere und offenere Systeme zu schaffen.

E-Book: SAP Analytics – Effizienz im Unternehmen steigern

Wieso sollten Unternehmen sich um die Analyse Ihrer Daten kümmern, welche Anwendungsbereiche gibt es und welche Tools eignen sich dafür? Finden Sie es heraus.

SAP betitelt SAP BW/4HANA als Warehouse-Applikation der nächsten Generation – der Entwicklungssprung gegenüber SAP BW 7.5 liegt vor allem darin, dass das Data Warehouse vollständig auf der hochentwickelten In-Memory-Plattform SAP HANA basiert. SAP BW/4HANA kann mit Daten aus den verschiedensten Quellen arbeiten –  und das in Echtzeit. Mit SAP BW/4HANA sind Sie für Ihren digitalen Wandel gut aufgestellt. Neben dem direkten Zugriff auf Ihre Geschäftsprozesse bietet Ihnen SAP BW/4HANA auch die Integration von Apache Hadoop, Spark und weiteren Big-Data-Plattformen. Bei Aufbau von IoT-Geschäftsprozessen können Sie dabei auf die sehr gute Verzahnung zwischen SAP BW/4HANA und SAP Leonardo setzen.

Einführung von SAP BW/4HANA

BW/4HANA kann über unterschiedlichste Pfade eingeführt werden. Dabei ist es maßgeblich, ob und welche Version von SAP Business Warehouse bereits eingesetzt wird.

SAP Business Warehouse 7.3 war das erste Release, das SAP HANA als Datenbank unterstützte. Parallel zu SAP HANA konnten selbstverständlich alle anderen, bis dahin verwendeten Datenbanken genutzt werden. Seit SAP BW 7.3 wurde das System immer mehr in Richtung HANA optimiert. Die Anzahl der Modellierungsobjekte, die nur noch auf der HANA-Datenbank eingesetzt werden können, ist mit SAP BW 7.4 und 7.5 stetig gewachsen – dennoch war es möglich, die Releases nicht nur „powered by HANA“ bzw. „on HANA“ sondern auch auf anderen Datenbanken zu nutzen. Ein SAP Business Warehouse 7.6 wird es nicht geben – sondern das neue, vollständig auf HANA aufgebaute Produkt SAP BW/4HANA. Neukunden starten also direkt mit SAP BW/4HANA und nicht mit dem klassischen SAP Business Warehouse. Bestandskunden sollten sich die Migration auf „on HANA“ als Zwischenschritt – insbesondere vor dem Hintergrund der Lizenzkosten – sehr gut überlegen.

Vor- und Nachteile

Vorteile

  • Verschmelzung von Data Lakes und Data Warehouse für Analysen jeglicher Art
  • Verlagerung von OLAP-Funktionen (OLAP=Online Analytical Processings) in die SAP-HANA-Datenbank
  • Einfache Konsolidierung heterogener BW-Landschaften
    • Zentrale Verwaltung von Stammdaten
    • Alle Transaktionen in einem System
  • Erhebliche Performancegewinne bei Lade- und Rechenzeiten
    • Nachtverarbeitung entfällt
  • Statistische Aufbereitung großer Datenmengen
  • Scale-Out und Archivierung großer Mengen an Rohdaten auf Hadoop-Cluster
  • Neue Oberflächen für Anwender und Admins

Nachteile

  • Als neuste Technologie der SAP ist SAP Business Warehouse/4HANA lizenztechnisch die teuerste Form des BW
  • SAP Business Explorer Suite (BEx) wird nicht mehr unterstützt
    • BEx Query Designer
    • BEx Analyzer
    • BEx Web Application Designer

Für alle Tools wird selbstverständlich ein Ersatz angeboten (mehr dazu hier)

Erfahrungsbericht

Bisher wird eine wesentliche Funktion von BI kaum eingesetzt – die Mustererkennung. Auf operativer Ebene werden die Daten entlang der Geschäftsprozesse strukturiert erfasst, verarbeitet und im Reporting dargestellt. Dies ist meist ausreichend, um einen guten Überblick über die Erreichung operativer Ziele zu erhalten. Auf strategischer Ebene werden Daten regelmäßig über einen längeren Zeitraum erfasst und nur stark aggregiert an die Führung des Unternehmens reportet. Die Rohdaten, die dabei erfasst werden, dienen meist nur als Grundlage zur Berechnung von KPIs. Die Erkennung von Mustern innerhalb dieser Datenmengen passiert dabei häufig durch erfahrene Mitarbeiter – also durch Menschen. Eine Mustererkennung über Algorithmen und eine damit einhergehende Prognose zukünftiger Daten ist dabei der nächste Schritt in Richtung Digitalisierung.

In der Cloud

SAP bietet mittlerweile nahezu alle Produkte und Services in der Cloud an. SAP BW/4HANA kann dabei On-Premise im Rechenzentrum des Kunden gehostet oder On-Demand in der SAP Cloud bereitgestellt werden. Konnektoren stellen dabei sicher, dass Daten aus beiden Systemen korrekt abgestimmt werden. Eine On-Premise-Installation bringt dabei den aus früheren Systemen bekannten hohen finanziellen und administrativen Aufwand mit sich. Demgegenüber kann mittels Anmietung von Instanzen einer Public Cloud die Verwaltung der Infrastruktur von SAP oder einem anderen Provider übernommen werden (IaaS). Nach dem Aufsetzen des Systems unterscheiden sich die beiden Varianten On-Premise und On-Demand in der Handhabung nur gering.

Ein SAP-BW/4HANA-System kann innerhalb von Minuten in der Cloud konfiguriert werden.

SAP Cloud Appliance Library

Die SAP Cloud Appliance Library (CAL) bietet sich insbesondere für Prototypen, Tests und Entwicklungen an, wenn die Bereitstellung und Wartung für ein dafür eigenes System zu aufwändig wäre. Als Anbieter stehen dabei grundsätzlich zwei Optionen zur Auswahl:

SAP Cloud Platform

Die SAP Cloud Platform (früher: SAP HANA Cloud Platform, HCP) bietet Ihnen die Möglichkeit, mobile Anwendungen in der Cloud zu erstellen. Diese können über Java, Node.js und HTML5 (z.B. SAPUI5) basierend auf der HANA-Datenbank und dem SAP Extended Application Server entwickelt werden. Folgende Editionen lassen sich unterscheiden:

  • Free Edition
    • 2 Cores, 4GB Compute Units, 1 GB Speicher
  • Starter Edition
    • 4 oder 6 Cores, 4 oder 6GB Compute Units, 32 oder 64GB Speicher
  • Für Produktivsysteme und größere Anwendungen stellt SAP weitere Editionen mit bis zu 16 Cores, 32GB Compute Units und 128GB Speicher zur Verfügung:
    • Professional Edition
    • Single Application Edition
    • Multiple Application Edition
    • Professional Edition
    • Premidum Edition

Beachten Sie bitte, dass SAP BW/4HANA nicht Bestandteil der SAP Cloud Platform ist, sondern nur der Entwicklung benutzerfreundlicher Applikationen dient.

SAP HANA Enterprise Cloud

Die SAP HANA Enterprise Cloud (HEC) ist ein Managed Cloud Service der SAP, der neben den SAP-Standard-Services auch Infrastrukturen von Non-SAP-Services zur Verfügung stellen und warten kann. Die Systeme werden dabei – im Gegensatz zu AWS oder Microsoft Azure – in einer Private Cloud auf Kundenseite und mit eigener Hardware gehostet. Demzufolge ist es nicht möglich, dynamisch Ressourcen zu allokieren.

E-Book: SAP Analytics – Effizienz im Unternehmen steigern

Wieso sollten Unternehmen sich um die Analyse Ihrer Daten kümmern, welche Anwendungsbereiche gibt es und welche Tools eignen sich dafür? Finden Sie es heraus.

Modernes Data Warehouse

Mit SAP BW/4HANA sind Anwender in der Lage, beliebige Daten zu erfassen und zu verknüpfen – wir sprechen hier von riesigen Datenmengen, also nicht nur SAP-Daten, sondern auch Daten aus Anwendungen anderer Softwareanbieter, unstrukturierter Daten, Geodaten und Hadoop-Daten. Dabei können Vergangenheitsdaten mit Live-Daten verknüpft werden. Gerne informiere ich Sie über die weiteren Vorteile von SAP BW/4HANA als SAP Business Warehouse der nächsten Generation und bespreche mit Ihnen den Weg dahin.

E-Books und Webinare

Angebot anfordern
Expert Session