Swen Deobald
 - 23. August 2018

SAP Lumira Discovery und Lumira Designer – Was steckt dahinter?

Das SAP Analytics-Portfolio verändert sich rasant. Produktnamen verschwinden, werden erweitert und ganz neue Namen betreten die Bühne. Für Kunden ist es schwer nachzuvollziehen, was sich hinter welchem Label verbirgt – und welche Neuerungen für sie relevant sind. Der Artikel fasst zusammen, was Sie zu SAP Lumira wissen müssen.

Der Weg zu SAP Lumira 2.0

Bereits 2013 hat SAP SAP BusinessObjects Lumira veröffentlicht, 2012 anfänglich noch unter dem Namen SAP Visual Intelligence. Die Anwendung diente von Beginn an zur Datenaufbereitung und Datenvisualisierung.  Sie war sowohl als Cloud- als auch als on-premise Version verfügbar. Die Cloud-Version ging 2015 in der SAP Analytics Cloud auf, die damals noch SAP Cloud für Analytics hieß. Die on-premise-Funktionalitäten blieben in separaten Produkten Lumira Server und der Lumira Desktop-Anwendung Lumira 1.x erhalten.  2017 wurde das Produkt in SAP BusinessObjects Cloud umbenannt, ehe es den aktuellen Namen SAP Analytics Cloud erhielt.

Die on-premise-Anwendung Lumira 1.x wurde schließlich mit dem SAP Design Studio (früher: SAP BusinessObjects Design Studio) vereint und unter dem Label Lumira 2.0 weitergeführt.

E-Book: SAP Lumira

Was kann SAP Lumira und welche Vorteile bietet es? Welche technischen Voraussetzungen müssen erfüllt werden und wie wird es in Zukunft weitergehen?

Lumira 2.0: Ein Name, zwei Tools

Lumira 2.0 ist, genau genommen, ein Oberbegriff für zwei Tools: Lumira Designer und SAP Lumira Discovery, die ich Ihnen in den folgenden Abschnitten vorstelle. Lumira Designer als Nachfolger von SAP Design Studio,c SAP Lumira Discovery als Fortsetzung von Lumira 1.x zu.

Mit der Kombination beider Tools in einer Anwendung lässt SAP die Fachabteilungen und die IT näher zusammenrücken. Nicht nur technisch, die Tools nutzen nicht nur gleiche Datenformate und Server, sondern auch im Arbeitsprozess. Benötigt ein Fachanwender anspruchsvollere Änderungen an seinem Dashboard, kann die IT die Änderungen jetzt beispielsweise aus dem gleichen Programm durch öffnen derselben Datei vornehmen. Kein Prototyping ist notwendig. Kein Einspielen neuer Dateien. Alles erfolgt schnell und unkompliziert.

Lumira Designer

sap lumira designer

https://www.sap.com/products/lumira/capabilities/designer.html

Der SAP Lumira Designer richtet sich an die IT-Abteilung. Entwickler können damit Business Dashboards und interaktive Datenvisualisierungen bereitstellen, die Endanwender dann zum Beispiel über SAP Lumira Discovery nutzen. Auch die Entwicklung von Datenvisualisierung für mobile Endgeräte wird unterstützt. Im Wesentlichen baut das Produkt auf dem SAP Design Studio auf und erweitert es um einige Funktionen.

Expertiseseite_SAP Lumira

SAP hat angekündigt, das SAP Design Studio in den kommenden Jahren bis Ende 2019 kontinuierlich mit Updates für optimierte Qualität, Performance und Funktionalität zu supporten. Das Produkt wird mittelfristig eingestellt. Der Mainstream Support endet mit dem Ende der SAP BusinessObjects Platform 4.2, d.h. am 31. Dezember 2022, Priority 1 Support endet am 31. Dezember 2024.

Lumira Discovery

sap lumira discovery

https://www.sap.com/products/lumira/capabilities/discovery.html

 

Mit SAP Lumira Discovery hat SAP Lumira 1.x grundlegend überarbeitet und optimiert. Das Tool ermöglicht es, Business-Anwendern Big Data aus verschiedenen Quellen zu analysieren, aussagekräftige Reports zu erstellen und diese zu visualisieren. Dabei bietet SAP Lumira Discovery leistungsstarke „Data Discovery“-Funktionen und Echtzeit-Analysen. Die Visualisierungen sind interaktiv. Anwender arbeiten auf Storyboards, auf denen sie jederzeit Filter anlegen, Datensätze entfernen oder modifizieren sowie Darstellungsformen verändern können. Die Customizing-Optionen machen Fachanwender weitgehend unabhängig von der Mitwirkung der IT-Abteilung. Außerdem steht eine Reihe von Kollaborationstools zur Verfügung, sodass Anwender Reports schnell und einfach teilen können.

Die Anwendung kann on-premise oder in der privatedeployed werden.

Vorteile auf einen Blick

  • Self-Service für (Echtzeit-)Analyse für jeden Unternehmensbereich
  • Einfache interaktive grafische Aufbereitung von komplexen Daten
  • Intuitive Oberfläche für hohe Mitarbeiterakzeptanz
  • Fundiertere und schnellere Entscheidungsfindung
  • Jederzeit verfügbar dank mobiler Applikation

SAP Lumira Discovery wird nach Angaben von SAP zunächst weiter eine Rolle im Analytics-Umfeld spielen, neue Funktionen und Verbesserungen werden allerdings nicht mehr aktiv für Lumira Discovery entwickelt. Der Fokus liegt auf der SAP Analytics Cloud (SAC) und SAP Analytics Hub. Innovationen aus der SAC, die in SAP Lumira Discovery integriert werden könnten, sollen aber den Designer erweitern, sodass auch Discovery von Innovationen profitiert.

SAP hat angekündigt Lumira Discovery bis zum Ende der Laufzeit der SAP BusinessObjects-Plattform (31. Dezember 2022 für Mainstream Support, 31. Dezember 2024 für Priority 1 Support) fortzusetzen.

E-Book: Die besten Blogartikel zum Thema SAP Lumira

Dieses E-Book enthält die besten Blogartikel zum Thema SAP Lumira von 2018.

Kompatibilität

SAP Lumira Designer und Lumira Discovery sind kompatibel mit SAP Web Intelligence und SAP Analysis Office, da alle als Basis die SAP BusinessObjects Plattform nutzen.

Fazit

Wenn von SAP Lumira die Rede ist, kann das erst einmal vieles heißen. Die aktuellen Anwendungen, die von diesem Oberbegriff erfasst sind, sind SAP Lumira Designer und SAP Lumira Discovery – gerne auch als SAP Lumira 2.0 zusammengefasst. Daneben wird weiterhin der SAP Lumira Server angeboten. Es lohnt sich, sich mit den Tools näher auseinanderzusetzen, denn sie werden zumindest bis 2024 noch eine Rolle im SAP Portfolio spielen, auch wenn die Entwicklung Richtung SAC geht.

Welche Lumira-Anwendungen für Ihr Unternehmen interessant sind, bespreche ich gerne in einer unverbindlichen Telefonberatung. Kontaktieren Sie einfach den Fachbereich und wir vereinbaren einen Termin. Ich freue mich, mit Ihnen über das Potenzial von SAP Lumira für Ihr Unternehmen zu sprechen.

Swen Deobald

Mein Name ist Swen Deobald und ich bin begeisterter SAP Analytics Berater. Als Fachbereichsleiter von Compamind unterstütze ich Sie mit meinem Team bei allen Fragen rund um SAP Analytics, Business Warehouse, BusinessObjects und der SAP Analytics Cloud.

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie mich!



Das könnte Sie auch interessieren


Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.





Angebot anfordern
Expert Session