Swen Deobald
 - 20. August 2018

SAP Analytics Cloud – Architektur und Datenquellen

Die SAP Analytics Cloud hilft Ihnen dabei, Analysen, Planungen und Prognosen in einer Anwendung durchzuführen. Durch die Bezeichnung „SAP Analytics Cloud“ wird häufig die Befürchtung geweckt, dass auch sensible Daten in die Cloud gelangen – was möglicherweise nicht gewünscht ist.

Doch ist diese Befürchtung gerechtfertigt? Der folgende Blogbeitrag beantwortet genau diese Frage. Er beschäftigt sich mit der Architektur sowie den Datenquellen der SAP Analytics Cloud und beschreibt, wo Ihre Unternehmensdaten tatsächlich liegen.

E-Book: SAP Analytics – Effizienz im Unternehmen steigern

Wieso sollten Unternehmen sich um die Analyse Ihrer Daten kümmern, welche Anwendungsbereiche gibt es und welche Tools eignen sich dafür?

SAP Analytics Cloud – Architektur

Dass die Funktionen der SAP Analytics Cloud – BI, Planung und Predictive Analytics – in der Cloud liegen, ist erstmal nicht schwer abzuleiten. Die Software läuft auf SAP-eigenen Rechenzentren und wird da als Software as a Service (SaaS) vollständig von SAP installiert, gehostet, gewartet und mit Updates versorgt. Als strategisches Produkt von SAP steht die Analytics Cloud unter hohem Innovationsdruck und Sie wird kontinuierlich mit Verbesserungen und neuen Funktionen versorgt. Die folgende Grafik zeigt die Integration der SAC mit BI, Planning und Predictive Analytics mit der SAP Cloud Platform und optionalen Frontend-Applikationen:

architektur sap analytics cloud

Die erste Unterscheidung findet anhand der Systemumgebung der Kunden statt. Nutzen Sie bereits SAP HANA On-Premise oder befinden sich Ihre Daten in einer non-HANA-Umgebung?

SAP HANA in einer On-Premise-Umgebung

Die SAP Analytics Cloud wird über einen Browser aufgerufen. Der Zugriff auf das Kundensystem erfolgt dabei über einen Reverse Proxy. Die Daten bleiben im Netzwerk des Unternehmens und verlassen den Browser nicht.

Non-SAP-HANA-Umgebung

Ob On-Premise oder in der Cloud – in beiden Fällen werden die Daten in die Cloud repliziert. Die Daten verlassen in diesem Fall Ihr Unternehmensnetzwerk.

Vorteile der Lösung

Sie stärken Ihr Unternehmen mit zuverlässigen, sicheren Self-Service-Analysen, die präzise Informationen liefern und bequem in der Cloud zugänglich sind. Außerdem nutzen Sie eine intelligente Technologie, die Daten automatisiert analysiert, Einflussfaktoren aufdeckt und Was-wäre-wenn-Szenarien und Simulationen durchführt. Sie bekommen die Möglichkeit mithilfe einer Cloud-Analyse, die sogar für die Verarbeitung von Daten aus dem Internet der Dinge (IoT) gerüstet ist, sich proaktiv auf die Zukunft vorzubereiten.

Expertiseseite_SAP Analytics Cloud

Technische Details

Hier können Sie die wichtigsten technischen Details bzgl. der SAP Analytics Cloud entnehmen:

  • Integration zu SAP Systemen: SAP Business Warehouse Queries ab Version 7.4+
  • SAP-HANA-Revision 102.02+
  • Verbindungsprotokolle: https, Web-Socket, RFCs
  • Authentifizierung: SAML
  • Security: Kommunikation über https, Standard-Single-Sign-On (SSO) über SAML2
  • Authentifizierung über 3rd Party Identity Providers (idP)

Datenquellen der SAP Analytics Cloud

Ein wesentlicher Punkt bei der Einführung und Nutzung der SAP Analytics Cloud, sind die Datenquellen. Hier gilt die zweite Unterscheidung zu treffen: Bevorzugen Sie Live-Connection oder Import Data Source?

Datenquellen, die eine Live Connection anbieten, müssen nicht in die Cloud repliziert werden. Ihre Daten liegen On-Premise und die Applikationen in der Cloud. Im Gegensatz zur Import Data Source werden hier Ihre Daten in die Cloud geladen und auch dort verarbeitet.

Folgende Datenquellen können nach dem aktuellen Stand (2018) eingebunden werden:

  • SAP Cloud Platform
  • SAP HANA
  • SAP BW
  • SAP BW/4HANA
  • SAP S/4HANA Cloud
  • SAP S/4HANA
  • SAP Universen

Via Smart Data Integration (SDI) für die SAP Cloud Platform und SAP HANA können darüber hinaus folgende Datenquellen genutzt werden:

  • Apache Hive
  • AWS
  • SAP Vora
  • SAP Sybase ASE, IQ, ESP
  • OData
  • MS SQL Server
  • Spark SQL
  • Orcale
  • Teradata
  • MaxDB
  • IBM DB2
  • MySQL
  • Netzza
  • Facebook
  • Google+
  • Twitter

Von Partnern werden diese Datenquellen geführt:

  • APOS
  • DB2
  • MS SQL Server
  • MA Analysis Server
  • Oracle
  • Oracle Essbase
  • Sybase IQ
  • Sybase ISQL Anywhere
  • Teradata
  • Microsoft Azure

Neben der Live-Connection ist es auch möglich, Daten in die Cloud zu replizieren. Dabei stehen Ihnen diese Import Data Sources zur Verfügung:

  • SAP Hybrid Cloud for Customer
  • SAP Cloud Platform
  • SAP Business ByDesign
  • SAP S/4HANA Cloud
  • SAP SuccessFactors
  • SAP Fieldglass
  • SAP Workforce Analytics
  • Concur
  • OData
  • Google BigQuery
  • Google Drive
  • Google Sheets
  • Salesforce
  • SAP Ariba

Von SAP unterstützte Datenquellen sind die folgenden:

  • SAP BPC NW & MS
  • SAP HANA
  • SAP ECC
  • SAP Universen
  • SAP BW
  • SAP BW/4HANA
  • SAP S/4HANA

Weitere DataSources für den Import:

  • IBM
  • MS SQL Server
  • MySQL
  • Netezza
  • OData
  • CSV
  • Excel
  • Progress OpenEdge

Von Partnern werden die folgenden Datenquellen importiert:

  • APOS
  • CDATA
  • DataDirect Cloud
  • Web Intelligence
  • Quick Books
  • MS SharePoint
  • NetSuite CRM & ERP
  • Oracle Marketing Cloud
  • MongoDB
  • Eloqua
  • Google Analytics
  • Microsoft Dynamics CRM
    Hubspot
  • Marketo
  • Sugar CRM

Fazit

Mit der SAP Analytics Cloud können Unternehmen von hybriden Szenarien und umfangreichen Funktionen profitieren. Sie haben die Möglichkeit, mithilfe einer Cloud-Analyse, die sogar für die Verarbeitung von Daten aus dem Internet der Dinge (IoT) gerüstet ist, sich proaktiv auf die Zukunft vorzubereiten. Durch Echtzeit-Analysen können Sie Ihre Erkenntnisse unmittelbar in Ihre Geschäftsprozesse integrieren.

Haben Sie noch Fragen bzgl. der SAP Analytics Cloud? Gerne können Sie uns einfach kontaktieren – wir stehen Ihnen für ein unverbindliches Beratungsgespräch zur Verfügung.

Swen Deobald

Mein Name ist Swen Deobald und ich bin begeisterter SAP Consultant bei mindsquare. Wie meine Kollegen habe ich mein Hobby zum Beruf gemacht.

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie mich!




Das könnte Sie auch interessieren


Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.





Angebot anfordern
Expert Session