Swen Deobald
 - 9. Januar 2020

SAP Analytics Cloud – jetzt auch embedded in der S/4HANA Cloud

r python

SAP Analytics Cloud ist eine SaaS-Lösung für Analyse, Planung und intelligente Vorhersage und deren allgemeine Verfügbarkeit für SAP S/4HANA Cloud-Kunden wurde bei TechEd angekündigt. Bisher musste die SAP Analytics Cloud (SAC) als eigenes Tool gekauft werden. Jetzt wurde neu angekündigt, dass die SAC in S/4HANA integriert wird.

Hier ist das ehemalige SAP S/4HANA embedded analytics abgebildet in dem die SAP Analytics Cloud nicht integriert war. Das hat sich nun geändert.

Unternehmen 4.0

Neben integrierten operativen Prozessen ist es erst das erstklassiges Analytics, das ein Unternehmen intelligent macht: Geschäftsanwender erwarten vordefinierte Berichte, die sich nahtlos in ihre tägliche Arbeit einfügen. Sie erwarten einen personalisierten Zugriff auf Daten und Ad-hoc-Analysefunktionen, um aus ihren Unternehmensdaten so viel Wert wie möglich zu schöpfen. Und mit der tiefen Integration der SAP Analytics Cloud in die Lösung, erhalten SAP S/4HANA Cloud-Kunden mit dem Release 1911 genau das.

Wie funktioniert die Einbettung?

Für jeden SAP S/4HANA Cloud-User wird ein neuer SAP Analytics Cloud-User bereitgestellt. Die SAP Analytics Cloud greift live auf die ABAP CDS-Views zu und verwendet dabei die automatisch generierten transienten analytischen Abfragen für die CDS-Views.

APIs

Alle relevanten Funktionen der SAP Analytics Cloud – von der Mandantenbereitstellung über die Konnektivität bis hin zum Content Management – wurden als APIs veröffentlicht, so dass die eingebettete SAP Analytics Cloud von den Anwendungen “ferngesteuert” werden kann. Diese APIs sind für andere Anwendungen und sogar für Partner verfügbar.

Das bedeutet, dass die eingebettete SAP Analytics Cloud vollständig von SAP S/4HANA Cloud verwaltet wird. Kunden müssen und können sich nicht speziell an der eingebetteten SAP Analytics Cloud anmelden. Abbildung 2: High Level Architecture. Die SAP Analytics Cloud UIs werden in iFrames eingebettet und auf dem Fiori Launchpad veröffentlicht.

E-Book: SAP Analytics | Effizienz im Unternehmen steigern

Wieso sollten Unternehmen sich um die Analyse Ihrer Daten kümmern, welche Anwendungsbereiche gibt es und welche Tools eignen sich dafür? Finden Sie es heraus.

Unser E-Book zum Thema SAP Analytics

Fiori UX-Paradigmen

Die SAP Analytics Cloud ist tief in die Fiori UX-Paradigmen eingebettet: Für das Fiori Launchpad gelaunched, basierend auf Live-Datenverbindungen und damit aktuellen Informationen, werden SAP Analytics Cloud Stories über eine “Wrapper-Applikation” integriert. Diese Software übernimmt die Bereitstellung von bildschirmvariablen Speicher- und Personalisierungsfunktionen sowie die gezielte Navigation zwischen analytischen und operativen Anwendungen. Die rollenbasierte Zuordnung der SAP Analytics Cloud Stories ist ebenfalls möglich, und der Content Lifecycle wird ebenfalls vollständig von SAP S/4HANA Cloud abgewickelt.

Aktuelle Dashboards und Ad-hoc-Datenanalyseszenarien

Die embedded SAP Analytics Cloud nutzt ausschließlich die Live-Datenverbindung zu den SAP S/4HANA Cloud-Daten. Damit werden aktuelle Dashboards und Ad-hoc-Datenanalyseszenarien sowie der Zugriff auf analytischen Anwendungen unterstützt. Im Übrigen bleibt das Berechtigungskonzept der S/4HANA Cloud auch weiterhin gültig.

Wenn Sie an Szenarien interessiert sind, die eine Datenerfassung erfordern, z.B. Planung oder Vorhersage oder ein anwendungsübergreifendes Szenario, müssen Sie zusätzlich einen SAP Analytics Cloud-User des Unternehmens lizenzieren.

Implementierung der SAP Analytics Cloud

Im letzten Quartal von 2019 erhalten alle SAP S/4HANA Cloud-Kunden die Embedded SAP Analytics Cloud in einer abgestuften Version. Einzelheiten sind im SAP-Hinweis 2836759 mitgeteilt worden.

Nach dem Upgrade spinnen dedizierte Skripte für jeden S/4HANA Cloud-User einen neuen SAP Analytics Cloud-User aus (also einen für Ihren Q und einen für Ihr P-System). Diese Skripte richten auch die Live-Datenverbindung zwischen SAP Analytics Cloud und SAP S/4HANA Cloud ein und verbinden schließlich die SAP Analytics Cloud mit der gemeinsamen Benutzerverwaltung. Damit ist die gesamte Erweiterung der Systemlandschaft vollständig automatisiert. Es muss kein zusätzliches Scope Item implementiert werden.

Vordefinierten Dashboards

Der letzte Schritt im Aufbau der Systemlandschaft ist die automatische Installation von sogenannten Business Content. SAP Analytics Cloud-Modelle und Stories werden installiert und sind sofort einsatzbereit.

Die erste Auslieferung konzentriert sich auf das Finanzwesen, also erwarten Sie die folgenden Dashboards und Datenanalyseberichte:

  • Group Financial Statements
  • Aging Report for Accounts Payable
  • Treasury Executive Dashboard
  • Disputes
  • Group Data Analysis
  • Group Data Analysis with Reporting Rules

Modifizierung der Dashboards

Legen Sie eine Kopie des vorab ausgelieferten Dashboards an und ändern Sie die Kopie. Aktuell wird diese Funktion in der Version 2002 nach aktuellen Planungen zur Verfügung gestellt. Bis dahin können Geschäftsanwender die Stories mit Hilfe der Screenvariante an ihre Bedürfnisse anpassen.

SAP Analytics Cloud Designer

SAP S/4HANA Cloud Erweiterungskonzepte gelten auch für Inhalte: Key-User können die bereits bestehende Fiori-Anwendung “Manage KPIs and Report” nutzen, um mit dem intuitiven What-you-see-is-what-you-get (WYSIWYG) SAP Analytics Cloud Designer eine eigene Story zu erstellen. Sie können sogar Ihre eigenen ABAP-CDS-View erstellen und darüber hinaus eigene Inhalte erstellen.

S/4HANA

Analytics Content Network

Technisch gesehen kümmert sich das Analytics Content Network (ACN), ein integraler Bestandteil der SAP Analytics Cloud, um den Austausch von Inhalten zwischen den Kunden. Dieser technische Prozess wurde erneut in das Fiori-Toolset aufgenommen, so dass die Kunden keine zusätzlichen Prozesse für die Verschiebung von Inhalten auslösen müssen.

Beschränkung des eingebetteten Szenarios

Das komplette Embedded-Erlebnis ist weder für SAP S/4HANA on premise noch für STE (Single Tenant Edition) verfügbar. Während die URLs zu SAP Analytics Cloud Stories noch heute den Fiori-Kacheln hinzugefügt werden können, kann das Ergebnis nicht als wirklich eingebettet bezeichnet werden, nicht zuletzt, weil ein neues Fenster geöffnet wird. Die oben genannte Wrapper-Anwendung stellt die enge Integration zwischen Fiori UX und SAP Analytics Cloud sicher.

Ähnliche Codierungen werden schließlich für SAP S/4HANA on premise zur Verfügung gestellt; nach den aktuellen Plänen mit dem nächsten großen Release in Q3/2020. Die End-to-End-User wird höchstwahrscheinlich nicht berücksichtigt, so dass Kunden von SAP S/4HANA on premise eine Lizenz bezahlen müssen und das Systemlandschaftsmanagement ein einmaliger manueller Aufwand sein wird.

Swen Deobald

Swen Deobald

Mein Name ist Swen Deobald und ich bin begeisterter SAP Analytics Berater. Als Fachbereichsleiter von Compamind unterstütze ich Sie mit meinem Team bei allen Fragen rund um SAP Analytics, Business Warehouse, BusinessObjects und der SAP Analytics Cloud.

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie mich!



Das könnte Sie auch interessieren

In diesem Beitrag möchte ich auf die Fragestellung eingehen, in wie weit die SAP Analytics Cloud ein SAP BW überflüssig macht und in wie weit sie als Frontend lediglich das SAP BW ergänzt.

weiterlesen

Dass Unternehmen sich durch die Nutzung von Künstlicher Intelligenz einen Wettbewerbsvorteil verschaffen können, ist nicht unbekannt. Auch für SAP ist das nicht neu: Im August 2019 stellte SAP die neuen Funktionen der S/4HANA Cloud 1908 vor, deren Fokus auf Künstlicher […]

weiterlesen

Die Pandemie hält Deutschland seit nun schon mehreren Tagen in Schach. In diesen Tagen ist Rücksicht und Menschlichkeit mehr gefragt denn je, denn dieses Virus betrifft uns alle.

weiterlesen

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.





Angebot anfordern
Expert Session
Preisliste anfordern