Swen Deobald
 - 9. Dezember 2018

SAP Analytics Cloud ersetzt SAP BW?

SAP Analytics Beitragsbild

Mit der SAP Analytics Cloud kann ich meine Quellsysteme direkt anbinden und benötige kein SAP BW mehr.

Der Gedanke liegt nahe – ist auch sehr gut – aber leider falsch. 

In diesem Beitrag möchte ich auf die Fragestellung eingehen, in wie weit die SAP Analytics Cloud ein SAP BW überflüssig macht und in wie weit sie als Frontend lediglich das SAP BW ergänzt. 

SAP Analytics Cloud vs. SAP BW

Grundsätzlich können Sie mit der SAP Analytics Cloud (ähnlich wie beim SAP BW) unterschiedliche Datenquellen anbinden, die Daten replizieren und Modelle u.a. zwecks Harmonisierung erstellen.  Die SAP Analytics Cloud dient dabei gleichzeitig als Frontend mit dem Sie Ihre Daten in Form von Dashboards darstellen und über ansprechende Reports verteilen können. 

Warum also noch ein SAP BW?

Ganz grundsätzlich lässt sich schon an der Strategie der SAP erkennen, dass die SAP Analytics Cloud kein Ersatz für ein SAP BW sein soll. Mit SAP BW/4HANA 2.0 geht das BW vollständig in die public Cloud (Project Blueberry) – und für dieses BW in der Cloud ist die SAP Analytics Cloud das einzige Frontend. Lumira, WEBI oder Analysis for Office dienen zwar weiter, jedoch nur noch für das OnPrem-BW. 

Die Grenzen der SAC

Der zentrale Grund, warum die SAC häufig kein BW ersetzen kann, liegt in der Beschränkungen der Datenmengen. Insbesondere beim der Datenreplikation in die Cloud (Import Data Connection) sind die Daten limitiert:

Import Data Connection – Beschränkung in der Data Acquisition

  • Spalten: 100
  • Zeilen: 800.000
    • bei CSV und XLSX Dateien gibt es keine Beschränkung auf die Zeilen sondern auf die Dateigröße)
  • Dimensionen:
    • Planungsmodelle: 1.000.000
    • Analytische Modelle: bei mehr als 1.000.000 wird die Dimension read-only
  • Dimensionen mit Geo Enrichment: 200.000
  • Dimensionen mit parent/child Hierarchie: 150.000 (für andere Attribute greift das Limit von 1.000.000)
Kostenloses E-Book:

Falls Ihre Datenmengen innerhalb der genannten Grenzen liegen – und Sie auf eine professionelle Harmonisierung und Historisierung verzichten möchten, kann der Verzicht auf ein SAP BW eine mögliche, kostengünstige Alternativ sein. Bitte prüfen Sie in diesem Fall, welche Datenquellen und welche Datenmengen Sie zukünftig zusätzlich an die SAC anbinden möchten. 

Weitere Gründe warum die SAC nicht in jedem Fall ein BW ersetzen kann:

  • Das SAP BW dient häufig als Datenquelle für mehrere andere – bereits etablierter – Frontend-Tools
  • Die SAC bietet nur in geringem Umfang Möglichkeiten zur Historisierung und Harmonisierung von Daten aus verschiedenen Quellsystemen
  • Das SAP BW bietet ein weitaus größeres Spektrum an ETL-Funktionen als es die SAC alleine je bieten wird
  • Insbesondere bei der Import-Connection werden Ihre Daten in die Cloud repliziert, was nicht in jedem Fall und in jedem Unternehmen so gewünscht ist

Und trotzdem nutzen wir die SAC

Gründe warum ein Einsatz der SAC ohne ein SAP BW sinnvoll sein kann:

  • Sie möchten Ihre ersten Dashboards bauen und den Aufwand für ein BW umgehen
  • Sie haben nur eine überschaubare Anzahl an Datensätzen
  • Sie möchten lediglich Daten aus unterschiedlichen Quellen zu reportingzwecken zusammenführen und grafisch aufbereiten

Fazit

Mit der SAC liefert die SAP ein sehr mächtiges Analytics-Tool für die Bereiche BI, Planung und Predictive Analytics. Auch wenn Daten direkt aus dem ERP und anderen Datenquellen gelesen und zusammengeführt werden können, wird die SAC in den wenigsten Fällen ein BW ersetzen. 

Vielen Dank für das Lesen meines Beitrags. Ich freue mich auf Ihre Kommentare. 

Gerne diskutiere ich mit Ihnen gemeinsam die Vor- und Nachteile der SAP Analytics Cloud und prüfe mögliche Einsatzszenarien in Ihrem Unternehmen. 

Swen Deobald

Mein Name ist Swen Deobald und ich bin begeisterter SAP Consultant bei mindsquare. Wie meine Kollegen habe ich mein Hobby zum Beruf gemacht.

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie mich!




Das könnte Sie auch interessieren


Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.





Angebot anfordern
Expert Session