Swen Deobald
 - 3. November 2020

SAP BusinessObjects BI 4.3 – Ab sofort verfügbar

Die SAP hat die On-Premise Analytics Suite "SAP BusinessObjects BI" in der Version 4.3 veröffentlicht. Welche neuen Funktionen, Verbesserungen und Vorteile Sie durch dieses Update erhalten, erfahren Sie in diesem Beitrag.

SAP hat SAP BusinessObjects BI 4.3 in allgemeiner Verfügbarkeit veröffentlicht. Das folgt auf den erfolgreichen Abschluss, des auf der TechEd im Jahr 2019 angekündigten Beta-Programms. Es wurde entwickelt, um die heute unterstützten Anwendungsfälle für unternehmenskritische Unternehmensberichte zu verbessern und darauf aufzubauen.

Darüber hinaus können vorhandene Ressourcen optimiert werden, indem lokale Dokumente und Assets in Verbindung mit den von SAP Analytics Cloud bereitgestellten Innovationen genutzt werden. Zudem unterstützt es die Beschleunigung der digitalen Transformation.

On Premise Unterstützung bis 2027

Ein wichtiger Punkt ist Gewissheit für alle On-Premise-Kunden. Auch, wenn im Analytics-Bereich die SAP Analytics Cloud als treibende Kraft aufgestellt ist, erhalten On-Premise-Kunden bis 2027 weiterhin Updates, neue Funktionen und Support.

Viele Unternehmen arbeiten in einer hybriden Landschaft mit On-Premise- und Cloud- oder Multi-Cloud-Technologien und -Daten. Mit der neuen Version von SAP BusinessObjects BI 4.3 unterstützt SAP +Kunden mit On-Premise-Needs und ermöglicht gleichzeitig die Cloud-Interoperabilität. Darüber hinaus können Unternehmen alle Arten von Analysen unternehmensweit verwalten.

Quelle: SAP

Erweiterte Hybridfunktionen

Immer mehr Unternehmen möchten die SAP BusinessObjects BI Suite und die SAP Analytics Cloud gemeinsam nutzen. SAP BusinessObjects BI 4.3 bietet eine engere Integration zwischen SAP BusinessObjects BI und SAP Analytics Cloud. Mit der neuen Version ist ein Konsum von SAP BusinessObjects Web Intelligence-Datenmodellen mit der SAP Analytics Cloud möglich.

Ebenso ist es möglich, SAP BusinessObject Web Intelligence-Dokumente wiederzuverwenden, um neue Berichte und Assets zu erstellen. Dazu hat sich die Live-Konnektivität zwischen SAP Analytics Cloud, SAP BusinessObjects BI-Universen und SAP BusinessObjects Web Intelligence-Dokumenten verbessert.

Ein weiterer Vorteil ist, dass sich die SSO-Konfiguration sowie die Replikation und Synchronisierung der Benutzer über On-Premise und Cloud stark vereinfacht hat. Die Integration in SAP Analytics Hub läuft außerdem leichter ab, sodass SAP BusinessObjects BI-Inhalte automatisch als SAP Analytics Hub-Assets angezeigt werden.

Verbesserte User Experience

Direkt bei der Anmeldung beim Launchpad lässt sich feststellen, dass sich die vorherige Version stark zu der Version 4.3 unterscheidet. Die Landing-Erfahrung wurde in Bezug auf das Erscheinungsbild und die Benutzerfreundlichkeit komplett überarbeitet. Es gibt nur noch einen einzigen HTML5 SAP BusinessObjects Web Intelligence-Client, der Java überflüssig macht. Er bietet dabei eine verjüngte User Experience für die Verwendung mit Web und Desktop.

Das BI Next Generation Launch Pad (Fiorified BI Launchpad) nutzt dabei keine Apache Struts. Anwendungen, die mit dem Kontext/BOE/BI ausgeführt werden, nutzen keine Struts. Dasselbe gilt für OpenDocument Anwendungen. Auch bei diesem wird die Fiori-Oberfläche verwendet. Das neue Launchpad bietet dabei eine modernisierte Benutzererfahrung – ausgelegt auf Funktionalität und Kompatibilität mit vorhandenen Inhalten und Berechtigungen.

Zudem gibt es ein neues SAP BusinessObjects Web Intelligence-Datenmodell, mit dem vorhandene Web Intelligence-Dokumente wiederverwendet werden können. Diese können dazu genutzt werden, um neue Berichte zu erstellen sowie Geschäftssemantik und zugehörige Ergebnismengen zu erstellen.

Unternehmensbereitschaft

Für die neuesten Industriestandards gibt es mit der neuen Version eine verbesserte Bereitstellung und Unterstützung. Dazu gehören beispielsweise Aktualisierungen von Administrator-Tools wie BI-Admin-Cockpit, Überwachung, Promotion-Management und Überwachungsfunktionen. Ebenso erfolgt die Integration der BI Admin-Konsole in die Zentrale.

Dazu gab es Verbesserungen in den Bereichen Installer, Cache-Entfernung und Bereitstellungsszenarien. Mit 4.3. erhalten Unternehmen neue Versionen von Datenquellen, Anwendung und Betriebssystemunterstützung.

Auch die Sicherheit profitiert durch die neue Version – mit SAML 3.0, einer vereinfachten SAML-Konfiguration und einer verbesserten Zuordnung von Anmeldeinformationen. Weitere Verbesserungen gab es außerdem in den Planungs- und Veröffentlichungsfunktionen sowie der semantischen Sicht.

Wenn Sie mehr Informationen über die neuen Funktionen des SAP BusinessObjects BI 4.3 erfahren möchten, dann schreiben Sie uns gerne einen Kommentar hier unter den Beitrag oder eine Mail an info@compamind.de

Swen Deobald

Swen Deobald

Mein Name ist Swen Deobald und ich bin begeisterter SAP Analytics Berater. Als Fachbereichsleiter von Compamind unterstütze ich Sie mit meinem Team bei allen Fragen rund um SAP Analytics, Business Warehouse, BusinessObjects und der SAP Analytics Cloud.

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie mich!



Das könnte Sie auch interessieren

Häufig erhalten wird die Frage was eigentlich passiert wenn die Cloud ausfällt? Viele Kunden teilen diese Bedenken vor einer Power BI Einführung. Deswegen wollen wir mal etwas Licht ins Dunkle bringen was denn eigentlich passiert wenn bei Microsoft die Lichter […]

weiterlesen

Der Umgang mit Berechtigungen und Access Leveln kann verwirrend sein. Ein Fehler kann die Sicherheit der Daten gefährden. So verwenden Sie die Berechtigungen korrekt.

weiterlesen

Die Mischung aus der SAP Analytics Cloud und BusinessObjects macht's! Mit einer hybriden Business-Intelligence-Strategie in das intelligente Zeitalter eintreten. SAP liefert erstklassige Analysen, indem es schnelle Innovationen aus der Cloud mit zuverlässigen On-Premise-Funktionen kombiniert. Diese integrierte Hybridlösung erweitert die analytischen […]

weiterlesen

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.





Angebot anfordern
Expert Session
Preisliste anfordern