Swen Deobald
 - 20. August 2018

SAP Predictive Analytics als Software

Wollen Sie Ihr Unternehmen für die digitale Wirtschaft neu ausrichten? Mit der SAP Software Predictive Analytics kann – gestützt auf maschinellem Lernen und Prognosealgorithmen – die Wahrscheinlichkeit zukünftiger Ergebnisse prognostiziert werden.

Vorausschauende Analysemodelle helfen, eine fundierte, gewinnbringende Entscheidungsfindung auf Basis der Prognose zukünftiger Verhaltensweisen und Resultate zu erleichtern. Die On-Premise Software unterstützt auch bei der Einführung und Wartung. Dieser Beitrag klärt darüber auf, wie SAP Predictive Analytics im Kern aufgebaut ist und welche Vorteile die Software mit sich bringt. Zur Info: SAP Predictive Analytics wird nach einer sehr kurzen Lebensdauer wieder vom Markt genommen. Die Funktionen der Software werden jedoch von anderen SAP Tools vollständig übernommen.

Benefits SAP Predictive Analytics

Erstmal zu den Vorteilen von SAP Predictive Analytics – die Nutzung bietet die folgenden Benefits:

  • Schnelle Vorhersage von Geschäftsergebnissen: Der gesamte Modellierungsprozess von Prognosen kann automatisiert werden. Dafür wird per Selfservice auf eine breite Palette wiederverwendbarer analytischer Datensätze zugegriffen, mit denen Modelle schnell und ohne statistisches Knowhow erstellbar sind.
  • Skalierung von Prognosemodellen: Erstellen Sie Prognosemodelle für jede Data-Mining-Funktion automatisiert – auch unter Einbezug einer großen Anzahl von Eingabeattributen.
  • Integration von Prognoseergebnissen: Die Arbeitsproduktivität wird durch den Gewinn entscheidender Geschäftserkenntnisse erhöht. Dafür können die Ergebnisse Ihrer vorausschauenden Analysen direkt in die Geschäftsprozesse integriert werden.

sap predictive analytics

SAP HANA Plattform

Und nun zum Aufbau: SAP Predictive Analytics kann an die SAP HANA Plattform angebunden werden, um Analysen in Echtzeit durchzuführen. Auch die HANA-integrierten Libraries (Automated Predictive Library (APL) und die Predictive Analytics Library (PAL)) können direkt verwendet werden. Eine weitere Schnittstelle ist die Integration vom R-Server in die SAP-HANA-Plattform, wodurch die Möglichkeit gegeben ist, bestehende R-Pakete zu nutzen oder individuelle Algorithmen zusätzlich zu den bestehenden Modellen zu entwickeln.

Whitepaper: Predictive Analytics Anwendungsszenarien

Gestützt auf maschinellem Lernen und Prognosealgorithmen wird die Wahrscheinlichkeit zukünftiger Ergebnisse prognostiziert.

Weitere Datenquellen

Aussagekräftige Modelle benötigen häufig Daten aus unterschiedlichen Datenquellen. Mit SAP Predictive Analytics können Sie Daten aus den unterschiedlichsten Datenquellen anzapfen und im Modell zusammenführen. Beispiele hierfür sind:

  • SAP Business Warehouse (BW)
  • SAP BusinessObjects BI Platform
  • Relationale Datenbanken (z.B. Teradata, Sybase)
  • Microsoft Excel
  • Flatfiles
  • SAP Cloud Platform
  • SAP Vora
  • Hadoop (Native Spark Modeling)

Die Anzahl der Integrationsmöglichkeiten wächst stetig. Eine aktuelle Übersicht finden Sie in der Product Availability Matrix (PAM) von SAP. Unsere Experten sprechen gerne mit Ihnen über die Möglichkeiten, wie Ihre Systeme angebunden werden können.

Desktopversion

Als lokale Desktopinstallation bringt SAP Predictive Analytics sowohl Automated, als auch Expert Analytics mit. Ein wesentlicher Vorteil der Desktopversion ist die mögliche Integration von „R“ im Modus Expert Analytics. „R“ ist eine Open-Source-Programmiersprache für statistische Datenanalyse und steht zur freien Verfügung – ohne weitere Lizenzkosten. Auch die Installation und Konfiguration des R-Addons ist sehr einfach gehalten und mit wenigen Klicks über das Menü von SAP Predictive Analytics im Expert-Analytics-Modus zu erreichen.

E-Book: Die besten Blogartikel zum Thema SAP Predictive Analytics

Lesen Sie in unserem E-Book die besten Blogartikel zu SAP Predictive Analytics von 2018.

Client-Server-Version

Mit der Installation der Client-Server-Variante von SAP Predictive Analytics erhalten Sie aktuell nur die Möglichkeit zur Nutzung von Automated Analytics (hier). Expert Analytics ist momentan kein Bestandteil der Client-Server-Version. Die Kommunikation zwischen Server und den Datenquellen erfolgt über die Open-Database-Connectivity- (ODBC) oder Flatfile-Schnittstelle und kann via SSL (SSL: Secure Sockets Layer) oder TSL (TSL: Transport Layer Security) verschlüsselt werden.

Zusätzlich zur Desktopversion bring die Client-Server-Variante die folgenden Möglichkeiten mit sich:

  • Authentifizierung der Benutzer
  • Monitoring
  • einmalige Konfiguration der DB-Connection
  • Predictive Factory als webbasierte Applikation zur Automatisierung von Modellierungsaufgaben (Voraussetzung für den Einsatz der Predictive Factory ist die Installation des Automated Analytics Server und der Clients auf Windows)

Fazit

Mit SAP Predictive Analytics können Sie also problemlos mit automatisierten Funktionen ausgefeilte Prognosemodelle erstellen und realisieren ein umfassendes Modellmanagement. Hier taucht jedoch ein Problem auf: SAP Predictive Analytics wird nicht weiterentwickelt – Maintenance und Support endet 2022. Die Funktionen werden allerdings durch eine andere SAP-Lösungen weiterhin möglich sein. Wollen Sie mehr darüber erfahren? Dann lesen Sie unseren passenden Blogbeitrag hier:

Haben Sie Fragen zum Aufbau von SAP Predictive Analytics? Gerne helfen wir Ihnen weiter. Kontaktieren Sie uns einfach und wir stehen Ihnen beratend beiseite.

Swen Deobald

Mein Name ist Swen Deobald und ich bin begeisterter SAP Analytics Berater. Als Fachbereichsleiter von Compamind unterstütze ich Sie mit meinem Team bei allen Fragen rund um SAP Analytics, Business Warehouse, BusinessObjects und der SAP Analytics Cloud.

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie mich!



Das könnte Sie auch interessieren


2 Kommentare zu "SAP Predictive Analytics als Software"

Michael Dresdner - 12. März 2019 | 11:48

Guten Tag Herr Deobald,

Ihr Blogbeitrag ist sehr interessant und jetzt stelle ich mir dazu folgende Frage:
Ist es in naher Zukunft denkbar, dass eine Dienstleisterlandschaft entwickelt wird, die den Einsatz von Predictive Analytics unterstützt?

MfG,

Michael

Antworten
Swen Deobald - 12. April 2019 | 12:05

Hallo Herr Dresdner,

vielen Dank für Ihren Kommentar.

Tatsächlich haben wir das Thema „Predictive Analytics“ schon längere Zeit in unserem Dienstleistungs-Portfolio und unterstützen hier bereits mehrere Kunden. Sie müssen also gar nicht mehr warten. Je nach dem Reifegrad Ihrer Analytics-Landschaft, unterstützen wir Sie mit Potenzialworkshops, Kickstarter-Programmen für Predictive Analytics & KI, sowie bei der Entwicklung Ihrer Analytics-Strategie und der konkreten Umsetzung. Gerne können wir uns einmal persönlich zu dem Thema austauschen und Ihre Situation individuell betrachten.

Viele Grüße,
Swen Deobald

Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.





Angebot anfordern
Expert Session