Swen Deobald
 - 2. August 2019

[Teil 1] People Analytics – Trends 2019 

Weltweit ist People Analytics eine immens beliebte Methodik zur Stimmungsanalyse von Mitarbeitern und zur Analyse der Unternehmensleistung. Wir nennen die Top-3-Trends in der Personalanalyse für 2019 und diskutieren, wie Unternehmen mit neuen Ideen, Herausforderungen und Chancen umgehen werden.

In den letzten zehn Jahren haben Unternehmen auf der ganzen Welt damit begonnen, Mitarbeiterdaten zu verwenden, um die Leistung effektiv zu bewerten, zu interpretieren, vorherzusagen und zu verbessern. Da die Datenmengen jedoch schnell zunehmen und die Analyse-Technologien leistungsfähiger werden, ergeben sich eine Reihe neuer Möglichkeiten. Im Folgenden gehe ich auf die drei aktuellsten People Analytics Trends 2019 ein.

E-Book: Die besten Blogartikel zu SAP Analytics 2019

Die gesammelten Blogbeiträge zum Thema SAP Analytics 2019 fassen alles zusammen, was Sie zu diesem Thema wissen müssen.

Unternehmen werden mit internen und externen Analytics-Experten zusammenarbeiten

Im Laufe des Jahres 2019 werden sich Unternehmen zunehmend dafür entscheiden, interne und externe Analytics Experten zu beschäftigen. Indem sie kollaborieren, können sie interne Fähigkeiten fördern und gleichzeitig robustes Fachwissen und ein tieferes Verständnis von People Analytics-Anwendungen in verschiedene Kontexte einbringen.

In den meisten Unternehmen sind keine HR Analytics Experten vor Ort, die stochastischen Methoden verstehen und anwenden können, die technischen Tools (wie SAP Analytics CloudSuccessFactors) par excellence beherrschen und den Blick von außen haben und nicht auf „alt bewährte“ Kennzahlen, wie die durchschnittliche Fluktuation, beharren. Sie sollten neu bewährte Kennzahlen mitbringen, die bei anderen Unternehmen erfolgreich eingesetzt werdenkönnen.

People Analytics

Durch die Zusammenarbeit mit dem richtigen Anbieter können interne Ressourcen kontinuierlich geschult werden, um im internen Umfeld zu etablierten und perfekt ausgestatteten Datenwissenschaftlern zu werden.

Darüber hinaus wird die Personalanalyse mehrere Bereiche berücksichtigen, von Data Warehousing und Integration über, bis hin zu prädiktiven Analysen. Dies wird zu einer mehrschichtigen Prioritätenliste für die Transformation führen, die Technologiepartnerschaften unerlässlich macht.

Unternehmen müssen über das kontinuierliche Zuhören hinausdenken

Moderne Unternehmen nutzen Umfragen und Fragebögen zur Messung der Mitarbeiterstimmung sowie des Engagements und der Zufriedenheit. Häufig sind diese jedoch generisch und können sogar zu Desinteresse bei den Zielpersonen führen.

Neben diesen individuellen Befragungen werden immer mehr automatisiert Daten erfasst und analysiert, die auf die Mitarbeiterzufriedenheit schließen lassen (z.B. Verlauf der Krankheitstage, Überstunden, Teilnahme an Events und Fortbildungen, Firmenzugehörigkeit, Reisezeit, etc.).

2019 wird es einen neuen Ansatz für Umfragen geben, der auf kontextuelle Analyse und neuen digitalen Tools basiert. Anstelle eines anstrengenden kontinuierlichen Hörprozesses werden Unternehmen einige ausgewählte und gezielte Umfragen durchführen, die sich auf bestimmte Ziele (z.B. niedrige Leistungsraten) in Verbindung mit regelmäßigen Überprüfungen konzentrieren.

Unternehmen setzen auf zuverlässige Sicherheits-, Compliance- und Datenschutzmechanismen

People Analytics wird auch in Zukunft ein sehr wertvolles Werkzeug für Unternehmen bleiben. GE, Visa, IBM und eine Reihe anderer globaler Giganten entwickeln neue und verbesserte Personalanalysen, um „nicht offensichtliche“ Talente zu finden.

E-Book: Die besten Blogartikel zu SAP Predictive Analytics

Lesen Sie in unserem E-Book die besten Blogartikel zu SAP Predictive Analytics von 2018.

All dies impliziert die Notwendigkeit von mehr Sicherheit und Schutz; mit diesem massiven Datenzufluss werden gut umrissene Richtlinien, mehr Datensicherheit und transparente Kommunikation unumgänglich. Um die Datenerhebung und Personenanalyse im Zeitalter der DSGVO zu unterstützen, werden Unternehmen eng mit Anbietern und externen Beratern zusammenarbeiten. Strategien wie Anonymisierung und Verschlüsselung sind integraler Bestandteil der Datenerfassung, -speicherung und -analyse.

Mit anderen Worten, die Personalanalyse wird durch einen detaillierten Blueprint des Compliance-Protokolls gestärkt. Hier gilt es die goldene Mitte zu erreichen.

Dies sind die drei am häufigsten diskutierten und allgemein akzeptierten Trends der People Analytics für 2019. Da Daten und erweiterte Analysen zu einem entscheidenden Veränderungsfaktor für jedes Unternehmen werden, sind ihre anspruchsvolle Anwendung und ihr intelligentes Management von entscheidender Bedeutung.

Weitere Teile unserer Blogreihe zu People Analytics:

Swen Deobald

Swen Deobald

Mein Name ist Swen Deobald und ich bin begeisterter SAP Analytics Berater. Als Fachbereichsleiter von Compamind unterstütze ich Sie mit meinem Team bei allen Fragen rund um SAP Analytics, Business Warehouse, BusinessObjects und der SAP Analytics Cloud.

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie mich!



Das könnte Sie auch interessieren


Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.





Angebot anfordern
Expert Session
Preisliste anfordern